Zum Inhalt
Neue Publikation

Do Gender and Interaction Matter in Quality Evaluation of Digital Learning Systems?

Zwei Studierende arbeiten am Laptop, auf einem Sofa sitzend. © Aliona Kardash​/​TU Dortmund

Waheed, M. & Leišytė, L. (2021). German and Swedish students going digital: Do gender and interaction matter in quality evaluation of digital learning systems? In: Interactive Learning Environments. Advance online publication.

In ihrem Artikel präsentieren Mehwish Waheed (eine ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin, gefördert durch die Alexander von Humboldt-Stiftung) und Liudvika Leišytė eine Studie, die den Unterschied bei der Zufriedenheit von Studierenden mit den Qualitätsmerkmalen digitaler Lernsysteme in Bezug auf das Geschlecht und die Häufigkeit der Interaktion zwischen Studierenden sowie zwischen Studierenden und Lehrenden untersucht. Mit einer quantitativen Online-Querschnittsbefragung wurden Daten von englischsprachigen Masterstudierenden der Betriebswirtschaft und der Sozialwissenschaften an acht deutschen und schwedischen Universitäten erhoben.

Die Studie zeigt, dass sowohl in Deutschland als auch in Schweden männliche Studierende mit den Qualitätscharakteristika der digitalen Lernsysteme zufriedener sind.

In Bezug auf die Häufigkeit der Interaktion der Studierenden mit Lehrkräften und Studierenden zeigt die Untersuchung einen statistischen Unterschied bei der Zufriedenheit der deutschen Studierenden mit den Qualitätsmerkmalen digitaler Lernsysteme – während für die schwedischen Studierenden kein Unterschied festgestellt wurde. Die befragten deutschen Studierenden interagieren aktiv mit Lehrkräften und anderen Studierenden, was mit ihrer Zufriedenheit mit den Qualitätsmerkmalen digitaler Lernsysteme zusammenhängt.

Zum Artikel

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan