Zum Inhalt
Gast­vor­trag

Prof. Dr. Daniel Pittich

(Universität Siegen)

Kompetenzorientiertes Lehren und Lernen in der Hochschullehre

Theoretische Ausgangpunkte und praktische Umsetzung

Ausgehend von einer dispositional ausgerichteten Kompetenzmodellierung soll eine korrespondierende lernerzentrierte Didaktik und dessen mögliche Umsetzung im hochschulischen Kontext skizziert und anschließend diskutiert werden. Dabei soll erörtert werden wie im Rahmen des dispositionalen Kompetenzverständnis – Kompetenz als Disposition zu selbstorganisiertem Handeln – ein alternierendes Lernen aus Handlungs- und Fachsystematik aus dem beruflich-technischem Lernen adaptiert und letztlich in den einzelnen Disziplinen umgesetzt werden kann. Hier sollen neben Möglichkeiten der curricularen Ausgestaltung und methodischen Umsetzung ebenfalls diesbezügliche didaktische Implikationen für das kompetenzorientierte Lehren und Lernen an Hochschulen in den Blick genommen werden.


Daniel Pittich ist seit Oktober 2015 Juniorprofessor für Didaktik der Technik an der Universität Siegen. Sein beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang ist grundlegend durch das deutsche Berufsbildungssystem geprägt. Nach dem Besuch des gymnasialen Zweigs der Gesamtschule in Obersberg (1992-1998) absolvierte er eine Berufsausbildung zum Tischler (1998-2001). An diese duale Ausbildung schloss sich der Besuch des Beruflichen Gymnasiums mit der Fachrichtung "Technik" an (2002-2005). Es folgte ein Studium im Bachelor of Science in Technical Education Holztechnik (2005-2008) sowie ein Studium im Master of Education-Lehramt an Berufsbildenden Schulen (2008-2010) an der Leibniz Universität Hannover, jeweils in den Fächern Holztechnik und Mathematik. Im Anschluss nahm er eine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter Arbeitsbereich Technikdidaktik der Technischen Universität Darmstadt auf (2010-2013). Nach seiner Promotion im Jahr 2013 war er als Leitender Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand im Arbeitsbereich Technikdidaktik (2014-2015) tätig und hat schließlich im Oktober 2015 hat einen Ruf auf eine Juniorprofessur für Didaktik der Technik an die Universität Siegen angenommen. Prof. Pittichs aktuelle Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen wissensakzentuierte Kompetenzvermittlung in der gewerblich-technischen Bildung, Kompetenzdiagnostik, hochschulische Technikdidaktik, Lernfabriken, berufliches Übergangssystem, betriebliches Kompetenzmanagement, duales Studium, und Connectivity im beruflichen Lehren und Lernen.

Mittwoch, 20. April 2016, 16:00–17:30 Uhr | Vogelpothsweg 78 (CDI-Gebäude), Raum 114
Zentrum für HochschulBildung (zhb)

Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan