Zum Inhalt
Broucker, De Wit, Verhoeven, Leišytė

Higher Education System Reform

An in­ter­na­tio­nal comparison after twenty years of Bologna

Bücherstapel mit einem Smartphone daneben © HdHf​/​TU Dort­mund

Broucker, B., De Wit, K., Verhoeven, J. C. & Leišytė, L. (Hrsg.). (2019). Higher education system reform: An in­ter­na­tio­nal comparison after twenty years of Bologna. Leiden: Brill Sense.

ISBN 978-90-04-40011-5

https://doi.org/10.1163/9789004400115

Abstract

The Bologna Declaration started the development of the European Higher Education Area. The ensuing Bologna Process has run for already 20 years now. In the meantime many higher education systems in Europe have been reformed – some more drastically than others; some quicker than others; some with more resistance than others. In the process of reform the initial (six) goals have sometimes been forgotten or sometimes been taken a step further. The context too has shifted: while the European Un­ion in itself has expanded, the voice for exit has also been heard more frequently.

Higher Education System Reform: An in­ter­na­tio­nal comparison after Twenty Years of Bologna critically describes and analyses 12 Higher Education Systems from the perspective of four major questions: What is currently the situation with regard to the six original goals of Bologna? What was the adopted path of reform? Which were the triggering (economic, social, political) factors for the reform in each specific country? What was the rationale/discourse used during the reform?

The book comparatively analyses the different systems, their paths of reforms and trajectories, and the similarities and the differences between them. At the same time it critically assesses the current situation on higher education in Europe, and hints towards a fu­ture policy agenda.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan