Notice: Due to planned maintenance work, the TU Dortmund websites will be unavailable for short periods of time several times on April 17, 2024 between 6:00 p.m. and 8:00 p.m.
We apologize for any inconvenience this may cause and thank you for your understanding.
To content
Center for Higher Education
Modul 11 (Wissenstransfer)

Diversity Management in Organisationen

General Information

Department:
Department of Business and Economics, Professorship of Higher Education

Degree Program:
Bachelor Wirtschaftswissenschaften

Module:
11 (Wissenstransfer)

Lecturer:
Seminar: Sude Peksen, M.A.
Exercise: Panourgias Papaioannou, M.Sc.

Credits:
7 ECTS (5 ECTS Seminar + 2 ECTS Exercise)

Time and Place:
Seminar: Thursdays, 2.15 – 3.45 p.m. (Start: 20 April 2023) | CDI building, room 114
Exercise: Block course (Blockveranstaltung – Start: 14 April 2023)

Language:
German

Thema des Seminars

Das Seminar zielt darauf ab Diversity Management als Strategie zur Steuerung zunehmender Heterogenität an professionellen Organisationen (beispielsweise Hochschulen, Krankenhäuser, Unternehmen) näher zu untersuchen. Dazu werden Grundlagen soziologischer Gender- und Diversitätstheorien erarbeitet und anhand praktischer Beispiele von Studierenden eigenständig erforscht und diskutiert.

Folgende Fragen sollen im Seminarverlauf beantwortet werden: Was bedeutet soziale Ungleichheit und in welchem Zusammenhang steht es mit Diskriminierung und Stigma? Was ist der Unterschied zwischen Sex und Gender? Was sind Geschlechterungleichheiten und Gender Mainstreaming? Was versteht man unter Diversity Management und wie wird es in Organisationen angewendet? Das Seminar dient zur Einführung in die soziologische Diversitätsforschung im Kontext professioneller Organisationen und zum wissenschaftlichen Arbeiten in der empirischen Forschung.

Lernziele

Nach Absolvieren des Seminars sollen Studierende in der Lage sein:

  1. Grundlegende Kenntnisse im Gegenstandsfeld der soziologischen Diversitäts- und Genderforschung wiederzugeben und vor dem Hintergrund theoretischer Ansätze zu interpretieren und zu beurteilen.
  2. Forschungsprobleme abzuleiten und Forschungsfragen zu erstellen.
  3. Strategien zur Beantwortung dieser Forschungsfragen zu entwickeln sowie diese eigenständig anzuwenden.

Organisation der Lehrveranstaltung

Das Seminar findet ausschließlich in Kombination mit der Übung "Wissenschaftliches Arbeiten" (keine gesonderte Anmeldung erforderlich) statt. Das Lesen der Pflichtlektüren und die Anwesenheit wird bei allen Teilnehmenden vorausgesetzt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Leistungsnachweise

  1. Regelmäßige aktive Teilnahme, Vorbereitung der Grundlagentexte.
  2. Mündlicher Vortrag der Zwischenergebnisse für die Seminararbeit (max. 15 Minuten) sowie Entwicklung von Diskussionsfragen und Moderation einer Diskussion zum Seminararbeitsthema.
  3. Verfassen einer Seminararbeit (ca. 5.000 Wörter).

Übung "Wissen­schaft­liches Ar­bei­ten" (Blockveranstaltung)

  Termin Thema
1 Fr., 14.04.2023, 9:15 – 12:45 Uhr Lesestrategien: Wissenschaftliche Texte lesen und exzerpieren
Ort: CDI-Gebäude, Raum 120
2 Fr., 21.04.2023 , 9:15 – 12:45 Uhr Bibliografieren und Zitieren (Citavi-Schulung)
Ort: Schulungsraum im 2. Obergeschoss der Zentralbibliothek
3 Fr., 05.05.2023, 9:15 – 12:45 Uhr Einführung in die Fachwissenschaftliche Literaturrecherche
(Themenfindung und Forschungsfragen formulieren)
Ort: Schulungsraum im 2. Obergeschoss der Zentralbibliothek
4 Fr., 12.05.2023, 9:15 – 12:45 Uhr Gliederungsformen und Argumentationsstruktur
Ort: CDI-Gebäude, Raum 120
5 Fr., 19.05.2023, 9:15 – 12:45 Uhr Ein Exposé schreiben
Ort: CDI-Gebäude, Raum 120
6 Fr., 02.06.2023, 9:15 – 12:45 Uhr Peerfeedback auf Exposé der Kommiliton*innen
Ort: CDI-Gebäude, Raum 120
-> Abgabe des Exposés für die Seminararbeit bis zum
14.06.2023, 10:00 Uhr
7 Fr., 16.06.2023, 9:15 – 12:45 Uhr Gruppenarbeit
Ort: CDI-Gebäude, Raum 114 und online